Was kann eine Eigenbluttherapie kosten und wird diese von der Versicherung bezahlt?

Viele Menschen vertrauen zur Steigerung der Abwehrkräfte bzw. des Immunsystems auf eine Eigenbluttherapie (bekannteste Eigenbluttherapie: Ozontherapie). Dabei wird die Eigenbluttherapie insbesondere bei lang andauernden Krankheit bzw. chronischen Krankheiten wie allergische Erkrankungen, Asthma, Durchblutungsstörungen, Infekte oder Neurodermitis eingesetzt. Hier regt das vorher entnommene und wieder injizierte Blut die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Je nach Eigenbluttherapie wird das vorher entnommene Blut wieder injiziert. Bei anderen Therapien wird dem Blut etwas zugegeben wie zum Beispiel Echinacea oder homöopathische Präparate, welche den Selbstheilungskräften und das Immunsystem der Körpers fördern sollen. 

Die Kosten einer Eigenbluttherapie sind unterschiedlich und abhängig von dem Umfang der Therapie. Eine Injektion kostet Patienten zwischen 15 und 50 Euro. Ein umfangreicher und hilfreicher Behandlungszyklus kann so aber bis zu 500 Euro kosten.

 

Kosten nur durch Krankenzusatzversicherung versichert

Die Eigenbluttherapie wird im Grunde von keiner Gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Teilweise nur unter ganz besonderen Bestimmungen (zum Beispiel bei einer Reha und wenn diese von Ärzten angeordnet wird). Es gibt für die Eigenbluttherapie also keine Leistung der Gesetzliche Krankenkassen und Versicherte müssen die Kosten der Therapie selbst bezahlen. Auch die meisten Tarife der Privaten Krankenversicherung sehen keine Leistung für eine Eigenbluttherapie vor. Die Kosten für eine Eigenbluttherapie, wie im Grunde für alle alternativen Behandlungsmethoden, sind nur durch eine Private Krankenzusatzversicherung (Heilpraktikerversicherung) abgedeckt.

 

Empfehlenswerte Krankenzusatzversicherung für Alternative Behandlungsmethoden

Asstel Ergänzungsversicherung KomplementärmedizinPatienten die sich alternative Behandlungsmethoden wie zum Beispiel die Eigenbluttherapie wünschen, können diese Kosten durch eine Heilpraktikerversicherung absichern. In diesem Bereich empfiehlt sich die Asstel Heilpraktikerversicherung mit Ihrem Tarif Natura.Med. Dieser erstattet 100% der Kosten für Behandlungen nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker und nach dem Hufelandverzeichnis. Dies umfasst auch vollständig die Gebühren für eine Eigenbluttherapie. Da die Asstel bis zu 2.000 Euro im Jahr für Behandlungen bezahlt, müssen Versicherte der Asstel eigentlich kaum eine Selbstbeteiligung fürchten.

 

  • 100% Kostenerstattung für Behandlungen nach der GebüH
  • 100% Kostenerstattung für Behandlungen nach dem Hufelandverzeichnis
    (hierzu gehört die Eigenbluttherapie!)
  • 100% Kostenerstattung für Medikamente und Hilfsmittel
  • bis maximal 2.000 Euro Erstattung im Versicherungsjahr

 

Mehr Informationen über die Asstel Heilpraktikerversicherung mit 100% Leistung für die Eigenbluttherapie bietet die Internetseite der Versicherung: www.asstel.de

Unsere Empfehlung

Empfehlenswerte Heilpraktikerversicherung

Asstel Medi.Ambulant

Asstel Heilpraktikerversicherung

  

  • 80% Erstattung ambulante Behandlung
  • 80% Erstattung Medikamente
  • bis 1.000 Euro Erstattung im Jahr
  • Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit

 

www.asstel.de

chCounter: MySQL error!
SQL query:

Error number: 145
Table './usr_web120_3/chc_counted_users' is marked as crashed and should be repaired
Script stopped.